Willkommen in der GROHE Objektwelt Eine Kooperation von GROHE und dem Bauverlag

Fotos Objekt: Christian Burmester, Bremen

Yard Boarding Hotel Wolfsburg

Seit 1846 ist das Rittergut Nordsteimke am Rande von Wolfsburg in Besitz der Familie der Grafen von der Schulenburg. Um die unter Denkmalschutz stehenden Stall- und Wirtschaftsgebäude des Ensembles vor dem Verfall zu retten, entwickelten die Hannoveraner Architektinnen des Büros KEFERSTEIN+SABLJO BDA gemeinsam mit dem Bauherrn umfangreiche Umbau- und Sanierungsmaßnahmen für ein neues Nutzungskonzept als Boarding Hotel. Zielsetzung war es, den ursprünglichen Charakter möglichst zu erhalten und wieder erlebbar zu machen. In den drei Gebäuden des Hotels finden sich nun 42 Wohneinheiten, eine Hofküche, der Empfang mit Lobby und ein Fitnessbereich.

KEFERSTEIN+SABLJO BDA Architektinnen Hannover

2009 gründeten die Architektinnen Irina Joana Kresic, geb. Keferstein, und Tatjana Sabljo das gemeinsame Büro KEFERSTEIN+SABLJO Architekten BDA in Hannover, um nach verschiedenen Stationen in Architekturbüros eigene Projekte in Architektur und Innenarchitektur realisieren zu können. Gleich das erste gemeinsame Projekt, der Umbau und die Neugestaltung der Trattoria Più in Hannover, fand viel Beachtung und wurde mit dem Nachwuchspreis des Bunds der Architekten Niedersachsen ausgezeichnet. Auch die Gestaltung des DFB-Showrooms in Frankfurt erhielt ein großes öffentliches Echo. Mit einer starken Expertise für Umbau- und Sanierungsprojekte hat das mittlerweile siebenköpfige Team der KEFERSTEIN+SABLJO Architekten BDA ein autarkes, eigenes Profil herausgebildet.

Interview mit Irina Kresic und Tatjana Sabljo

Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit dem Bauherrn Günther Graf von der Schulenburg?

Graf v. d. Schulenburg hatte lange überlegt, wie die brachliegenden Wirtschaftsgebäude des Gutes wiederbelebt werden könnten. Schließlich stand für den Grafen fest, dass der ehemalige Stall (Haupthaus 1) zu einem Boarding Hotel umgebaut werden sollte, und er stellte uns seine Idee in einem ersten Gespräch vor. Da es für die anderen verfallenden Gebäude des Ensembles noch keine Vorstellung gab, haben wir dann einfach ein Konzept für die gesamte Anlage entwickelt, und das hat den Bauherrn überzeugt.

Wie entstand daraus das konkrete Konzept des Umbaus in ein Boarding Hotel?

Ein Objekt dieser Größenordnung ist nur mit einem Betreiber wirklich realisierbar. So kam Roland Lohss vom Parkhotel Wolfsburg mit ins Projekt. Durch seinen Input aus Betreiber-Perspektive gewann der Entwurf eine stärkere Verdichtung und klare Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit, ohne aber dass die Grundidee dadurch geschwächt worden wäre. Im Gegenteil. Durch eine klare Vorgabe der Zimmer- bzw. Appartementanzahl seitens des Betreibers wurde die anfangs ausgelagerte Küche in den Frühstücksraum integriert. Es war eine große Herausforderung, alle Hygieneanforderungen etc. in dieser Konzeption einzuhalten, sie ermöglichte es aber, einen besonders atmosphärischen Gemeinschaftsraum zu schaffen, der gerade in einem Boarding House seine Qualität voll entfalten kann. Es gibt Gäste, die wochen- oder monatelang hier wohnen und das wohnliche Ambiente sehr schätzen.

Im ehemaligen Stall schafft das Tragwerk dem historischen Sprengwerk, mit den alten Holzbalkendecken und Holzstützen eine ganz besondere Atmosphäre, spannungsvoll vereinen sich traditionelle Architektur und moderne Wohn- und Lebensbedürfnisse.

Tatjana Sabljo, KEFERSTEIN+SABLJO Architekten BDA

Yard Boarding Hotel Rittergut Nordsteimke Wolfsburg Grafen von der Schulenburg Denkmalschutz KEFERSTEIN+SABLJO BDA
Das Haupthaus des Yard Boarding Hotels befindet sich im einstigen Pferdestall des Ritterguts Nordsteimke. Dank der massiven Qualität des Tragwerks konnten die Architektinnen den ursprünglichen Charakter erhalten und wieder erlebbar machen. Über die Gebäude hinaus umfasste der Denkmalschutz auch die Außenflächen. Die Gestaltung der Gärten fand in enger Zusammenarbeit mit der Landschaftsarchitektin und dem Amt für Denkmalschutz statt, um so die historisch gewachsene Struktur wieder herauszuarbeiten.
Yard Boarding Hotel Rittergut Nordsteimke Wolfsburg Grafen von der Schulenburg Denkmalschutz KEFERSTEIN+SABLJO BDA

Welche Besonderheiten bietet die Anlage des Boarding Houses darüber hinaus?

Wir haben uns viele unterschiedliche Boarding Hotels angesehen und die Strukturen genau untersucht. Das konkrete Raumprogramm des Yard-Hotels haben wir auf Grundlage dieser Recherchen und der vorhandenen Strukturen entwickelt. Da wir uns in einem ländlichen Umfeld befinden, sollten möglichst viele Zimmer einen eigenen Zugang nach außen besitzen – ob durch einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse. Entscheidend ist natürlich auch die eigene Kücheneinheit. Zudem wurden möglichst viele Zimmer wie kleine Suiten angelegt, in denen Wohn- und Schlafbereich voneinander getrennt werden. In der ehemaligen Remise (Haus 2) wurden die Appartements im Maisonette-Stil konzipiert mit einer Treppe, die aus dem Wohn- hinauf in den Schlafbereich führt.

Die massiven runden Couch-Tische wurden aus einer Eiche der Wälder von Graf v. d. Schulenburg gefertigt – und dies vom Tischler vor Ort. Diese Authentizität und Treue zum Bestand ist typisch für das gesamte Projekt.

Irina Joana Kresic, geb. Keferstein, KEFERSTEIN+SABLJO Architekten BDA

Yard Boarding Hotel Nordsteimke Wolfsburg Lageplan KEFERSTEIN+SABLJO BDA

Welche Herausforderungen barg der Umbau unter Denkmalschutz?

Der Vorteil alter Wirtschaftsgebäude generell ist, dass sie meist keine kleinteiligen inneren Strukturen enthalten, dafür aber eine solide Tragstruktur und freien Raum dazwischen. Genauso verhielt es sich mit dem Stallgebäude (Haupthaus 1). Da die Leitidee des Umbaus war, die alten Elemente der Gebäude zu betonen und erlebbar zu machen, war klar, dass die Tragstruktur mit den schönen alten Balken in den Räumen sichtbar sein sollte. Daraus ergab sich für uns die Herausforderung, die Zimmer in die Zwischenräume der Tragstruktur einzuplanen. Der größte Einschnitt aber waren die Dachumbauten, die auch am meisten mit dem Denkmalamt diskutiert wurden. Haus 1 bot mit den bestehenden Zwerchhäusern zwar bereits gute Lösungen für die Belichtung, musste aber trotzdem um neue Gauben ergänzt werden, um alle Zimmer zu versorgen.

Welche Gestaltungsprinzipien lagen der Innenarchitektur zugrunde?

Für den Grafen v. d. Schulenburg war es sehr wichtig, dass die Leitlinien des Umbaus auch im Inneren weitergetragen werden. Die Authentizität des Bestands und der Materialien sollte erlebbar bleiben. Dafür wurde eine dezente Innengestaltung mit natürlichen Materialien gewählt, die den Bestand mit den sichtbaren Mauern und Dachbalken des Tragwerks unterstreicht. Moderne Einrichtungsgegenstände akzentuieren vereinzelt den historischen Charakter der Räume.

Die Umnutzung der Gebäude des Yard Boarding Hotels wurde wie viele andere Bereiche meiner unternehmerischen Tätigkeit getragen von dem Leitsatz des Fürsten Giuseppe Tomasi di Lampedusa: Alles muss sich ändern, damit alles so bleibt, wie es ist.

Günther Graf von der Schulenburg

Objektdaten

  • Objekt Yard Boarding Hotel KG
  • Bauherr Günther Graf von der Schulenburg
  • Architekten und Innenarchitekten KEFERSTEIN+SABLJO Architekten BDA Partnerschaft mbB, Hannover
  • Landschaftsarchitekten plateau landschaftsarchitekten, Hannover
  • Auszeichnung Preis für Denkmalpfl ege der Niedersächsischen Sparkassenstiftung
  • Nutzfläche 2.500 m² (Häuser 1–3 mit Terrassen)
  • Planungsbeginn 2014
  • Baubeginn 2015
  • Fertigstellung 2016 (Erw. auf 49 Wohneinheiten in Vorbereitung)

GROHE Produkte Waschtischarmatur Eurosmart C, Brausearmatur Euphoria